Erster LEADER-Bewilligungsbescheid

30. April 2024

 

UV-Schutz Kinderspielplätze

„Nachhaltigkeit“ bedeutet in gewissem Maße auch immer in die Zukunft zu investieren.

Eine Tatsache, welche die Stadt Bad Berleburg nun schon seit einigen Jahren verstanden hat. Nicht ohne Grund ist Bad Berleburg im Jahr 2020 als „Deutschlands nachhaltigste Kleinstadt“ ausgezeichnet worden – doch mit diesem Titel haben die Bemühungen in der Odebornstadt nicht ihr Ende gefunden. Denn nun reiht sich ein weiteres Projekt in die Bemühungen der Stadt, ressourcenschonend und innovativ gegen den Klimawandel vorzugehen, aber auch aktiv etwas für die Zukunft der Region – nämlich für unsere Kinder – zutun.

In Zusammenarbeit mit dem Förderprogramm LEADER (kurz für „Liaison Entre Actions de Développement de l’Économie Rurale“), welches sich für die Entwicklung im ländlichen Raum stark macht, hat Bad Berleburg ein Konzept entwickelt, um Kinderspielplätze in der Kommune besser vor aggressiver UV-Strahlung zu schützen. Eine Analyse hatte nämlich ergeben, dass 33 von 39 städtischen Spielstätten nicht über ausreichend Sonnenschutz verfügen. „Wir wollen unsere Spielplätze nachhaltig und familienfreundlich für die Zukunft weiterentwickeln. Dazu zählt nicht zuletzt auch der UV-Schutz, der bei Kindern besonders wichtig ist, um das Hautkrebsrisiko durch Frühschäden zu verhindern“, erklärt ein zufriedener Bürgermeister Bernd Fuhrmann, der sich – gemeinsam mit Spielplatz-Entwicklern – für drei verschiedenen UV-Schutz-Module entschieden hat.

Klettern, sitzen und spielen

So konnten die jeweiligen Ortsvorsteher aus einer überdachten Sitzgruppe, einem multifunktionalem Rollenspielhaus und einer bekletterbaren Sandkasten-Überdachung auswählen. Mit diesen drei Modulen sollen drei wichtige kindliche Entwicklungsbereiche (kognitiv, sozial/emotional und motorisch) angesprochen werden. Die Bauten werden indes aus regionalem Holz hergestellt werden. „Die Beteiligung der Ortsvorsteher war uns wichtig und versteht sich als Teil einer attraktiven Spielplatzgestaltung in unserem Stadtgebiet. Alle Module entsprechen dabei auch den Grundsätzen unserer kommunalen Nachhaltigkeitsstrategie. Sie sind stabil, langlebig, von Unternehmen vor Ort gebaut und in Holzbauweise produziert worden“, führt Bürgermeister Fuhrmann aus.

Dieses Projekt, mit Gesamtkosten von 255.000 Euro, wird zu 70 Prozent von der LEADER gefördert und ist das erste bewilligte Projekt der aktuellen Förderperiode. In der vorherigen Förderperiode sind in unserer Region über 40 LEADER-Projekte umgesetzt worden, mit dem nun bewilligten Verschattungsprojekt der Kinderspielplätze ist der Startschuss für die nächste Welle an regionaler Unterstützung für regionale Projektträger gefallen. „LEADER bringt unsere Region nachhaltig voran. Wichtige aber kostspielige Projekte wären ohne eine LEADER-Förderung kaum realisierbar gewesen. Es ist ein elementares Instrument, um unsere Region fit für die Zukunft zu machen“, betont der Berleburger Bürgermeister abschließend. Unsere Kinder und Eltern werden es der Stadt an heißen Sommertagen danken.

Katharina Benner-Lückel (Abteilungsleiterin Kinder-, Jugend- und Famiienförderung der Stadt Bad Berleburg), Bad Berleburgs Bürgermeister Bernd Fuhrmann und Holger Saßmannshausen (Vorsitzender der LAG-Region Wittgenstein)