40.000 Euro für den Zauberteppich - Am Hesselbacher Gletscher kann der Winter kommen

40.000 Euro für den Zauberteppich – Am Hesselbacher Gletscher kann der Winter kommen

Die Mitglieder des SV Oberes Banfetal e.V., Projektträger des Zauberteppichs, freuten sich sichtlich,  dass sie nun den Bewilligungsbescheid der Bezirksregierung für ihr LEADER-Projekt in den Händen halten, denn dies ist der Startschuss, um endlich mit der Projektumsetzung anfangen zu können.

Am Hesselbacher Gletscher betreibt der Verein eine kostenlose Kinder-Skischule und bringt so jedes Jahr 50-70 Kindern aus Wittgenstein, dem Siegerland und Hessen das Skifahren bei. Möglich ist dies durch das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder. Eine Schwierigkeit ist jedoch, die Kinder (und Erwachsenen) am Übungshang nach der Abfahrt wieder nach oben zu befördern, denn der  derzeitige Lift ist gerade für Anfänger sehr umständlich und zudem sehr arbeitsintensiv für die ehrenamtlichen Helfer.

Abhilfe soll nun der „Zauberteppich“ schaffen. Das ist ein Personenförderband wie man sie zum Beispiel aus Flughäfen kennt, nur dass in diesem Fall eben Skifahrerinnen und Skifahrer einfach und sicher den Hang hinauf befördert werden. Außerdem ermöglicht der Zauberteppich auch die Teilnahme von Kindern mit körperlichen und/oder geistigen Einschränkungen in der Skischule, da der Aufstieg nun spielend leicht wird.

39.291,85 Euro fließen aus dem LEADER Topf in das Projekt, 65 % der gesamten zuwendungsfähigen Ausgaben. Eine sinnvolle Investition in ein klasse Projekt.