Die LEADER-Region setzt Zeichen mit neuen Projektbeschlüssen für Wittgenstein

Ein vollgepacktes Programm hatte sich der LAG-Vorstand in seiner Sitzung am 13.11.2017 vorgenommen, welche dieses Mal in der Skihütte Hesselbach in Bad Laasphe stattfand.  Der erste Vorsitzende Holger Saßmannshausen lobte in seiner Programmvorschau von gleich sechs Projektvorstellungen das große Engagement der Projektakteure: „Es ist besonders erfreulich zu sehen, wie sich Vereine und weitere engagierte Bürger mit den Kommunen ins Zeug legen, um unser Wittgenstein voranzubringen.“

Bei Kaminfeuer stellten die Projektträger zunächst im öffentlichen Sitzungsteil ihre innovativen Projekte dem LAG-Vorstand vor. In bewährter Weise moderiert durch den ersten stellvertretenden Vorsitzenden Stefan Berk, standen die Projektverantwortlichen im Anschluss  Rede und Antwort. Nach ausführlicher  Beratung im internen Sitzungsteil machte das Vorstandsgremium seine Anerkennung der Qualität der sechs vorgestellten Projekte deutlich, denn diese wurden allesamt einstimmig als Förderprojekte ausgewählt.

Das inhaltliche Projektfazit des LAG-Vorstands brachte der zweite stellvertretende Vorsitzende Thomas Dörr auf den Punkt: „Die Projektträger haben ihre Vorhaben sehr gut vorgeplant und greifen mit ihren Projekten zentrale Themen der Entwicklungsstrategie unserer LEADER-Region auf.  Mit den Projekten stellen wir zusammen die richtigen Weichen für Wittgenstein.“

Über das Auswahlergebnis freuen sich natürlich besonders die Projektträger:

  • Der Gemeinschaftsverein Arfeld mit seinem Projekt: Faszination Eder – Mit der historischen Edertalbahn entlang der Via Adrina:
  • Der Jugendförderverein Bad Berleburg mit seinem Projekt: Mobile LED-Kommunikationsvideowand
  • Der TV Laasphe 1863 e.V. und Verein Wabachtal e.V. mit ihrem Projekt: Integrativ genutztes Multifunktionsfeld
  • Die BLB Tourismus GmbH mit ihrem Projekt: Augenstein – Vernetzung der Wanderwege in Bad Berleburg
  • Die Stadt Bad Berleburg mit ihren zwei Projekten
    • Der Natur auf der Spur – Schatztruhe Naturpark Sauerland Rothaargebirge
    • Standortpaten – Netzwerk Fachkräftesicherung Wittgenstein

Für die Projektträger heißt es nun, mit tatkräftiger Unterstützung durch das Regionalmanagement  den LEADER-Förderantrag an die Bezirksregierung Arnsberg auf den Weg zu bringen, bevor es dann nach Bewilligung der Förderung endlich an die Umsetzung gehen kann.

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie in den nächsten Tagen hier