Bürgerarbeitskreis Projektschmiede - neue Ideen für Wittgenstein

Bürgerarbeitskreis Projektschmiede – neue Ideen für Wittgenstein

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es ist wieder soweit.  In unserem nächsten LEADER-Bürgerarbeitskreis erwarten uns erneut spannende Projektideen für Wittgenstein.  Wir laden Sie herzlich ein, daran teilzunehmen und so den LEADER-Prozess kennenzulernen und mit den Ideengebern in den Dialog zu treten:

LEADER-Bürgerarbeitskreis „Projektschmiede“ am 05.10.2017, 18.00 UHR
in der Schützenhalle Erndtebrück,
Schulstraße 35, 57339  Erndtebrück

Folgende Projektideen werden vorgestellt und können anschließend mit den Ideengebern an Thementischen besprochen werden

  • Faszination Eder – Mit der historischen Edertalbahn entlang der Via Adrina: Heinz-Georg Spies und Florian Spies, Modellbahnfreunde Arfeld
  • Digitale Dorfmitten: Dana Kurz, Universität Siegen, Fakultät II Prof. Dr. Hildegard Schröteler-von Brandt
  • E-Mobilität Wittgenstein:
    • Projektbeispiel Echt!Elektrisch: Dominik Eichbaum, Wirtschaftsförderung Stadt Siegen
    • Mit Spannung unterwegs sein – Wittgenstein mit E-Bikes entdecken: Stefan Berk, Ev. Kirchenkreis
    • Projektbeispiel Multifunktionssäulen: Hans-Georg Castellan, Castellan AG
  • Augenstein: Andreas Bernshausen, BLB-Tourismus GmbH
  • Der Natur auf der Spur – Schatztruhe Naturpark Sauerland – Rothaargebirge: Manuel Spies, Stadt Bad Berleburg
  • Mobile LED – Videowand: Heiko Jung, Jugendförderverein BLB

Dabei sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich willkommen sich mit Ihren Ideen und Anregungen einzubringen.

Wir freuen uns auf Sie!

Freude in der Mühle - der Bewilligungsbescheid ist da

Freude in der Mühle – der Bewilligungsbescheid ist da

Damit das Wasserrad an der Feudinger Mühle in Bad Laasphe bald wieder klappern kann, hat die LEADER Region Wittgenstein das außergewöhnliche Mühlenprojekt für eine Förderung von insgesamt fast 100.000 Euro ausgewählt. Besonders glücklich zeigte sich die Familie Jana-Tröller über den LEADER-Förderbescheid von der Bezirksregierung Arnsberg, der ihnen nun von Holger Saßmannshausen von der Lokalen Aktionsgruppe Region Wittgenstein (LAG) in einer Feierstunde direkt in der Mühle überreicht wurde. Im Beisein des Bad Laaspher Verwaltungschefs Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann und des Regionalmanagement-Teams mit Carolin Lünser, Ines Wünnemann und Jens Steinhoff bedankte sich die Familie Jana-Tröller bei allen Beteiligten und warf einen Blick auf das anstehende Projekt. Unter dem Motto „Vom Korn zur Kruste“ soll die Mehlproduktion und die alte Wasserführung wieder in Gang gebracht werden. Nicht nur das traditionelle Müllerhandwerk wird dann wieder erlebbar, sondern auch die Erinnerung an eine der ältesten Mühlen Westfalens. Der Clou: Besucher von jung bis alt können in Zukunft die Mühle mit Zahnrädern, Transmissionsriemen, Wasserrad und Backhaus „live“ erleben. Holger Saßmannshausen brachte die Projektidee auf den Punkt: „Solche tollen Projekte können nur mit viel Engagement der Ehrenamtlichen in den Dörfern reifen und umgesetzt werden. Hier kann eine Attraktion nicht nur für Feudingen, sondern für die gesamte Region sowie darüber hinaus entstehen.“